Turnkastenbücherregal und Hairpin legs

Unser Wohnzimmer ist immer noch unter Konstruktion, wie man in England so schön sagt. Ziel ist es, dass jedes Teil einen festen Platz bekommt. Das war nicht meine Idee, ich halte das bei meiner Ansammlung an Materialien (brauch ich alles noch, ist ja klar) für relativ unrealistisch. Um das mal ohne Schönheitsfilter und mit der grausamen Wahrheit deutlich zu machen: Ich bin Typ Eichhörnchen. Ich schleppe Dinge in meinen Bau, lege sie irgendwohin weil braucht man ja noch - ich würde sie sicher auch vergraben, wenn unsere Dielen das zulassen würden- und vergesse sie. Finde ich sie nicht wenn ich sie brauche, kaufe ich dasselbe einfach nochmal. Das geht bei meiner stolzen Ansammlung von mittlerweile fünf Nahttrennern los und hört mit der zweifachen Ausführung von Lochstanze plus passender Druckknopfzange auf. Falls du was brauchst, frag mich, ich habs bestimmt aber gib mir zwei Wochen um es zu finden.
Der selbsternannte Eichhörnchendresseur hat sich also auf die Fahnen geschrieben meine tierische triebgesteuerte "Ordnung" auf ein erträgliches Maß zu regulieren und dazu brauchen wir vor allem eins (abgesehen von seiner Geduld): Stauraum.

Von der Turnbank hatten wir noch ein Element übrig. Ein mögliches Dasein als Blumenkasten oder Couchtisch wurde bis zu seiner letzten Bestimmung als Bücherregal noch diskutiert. Ausschlaggebend war letztlich das Ordnungsargument, was die Diskussion mit sofortiger Wirkung beendete. Erstens war ich einverstanden und zweitens kommen bestimmt noch wichtigere und härtere Kämpfe, die es zu schlagen gibt. Die Totschlagargumente spare ich mir für diese Momente auf.
Die kürzlich entwickelte Obsession für Hairpin-legs des Kerls tat ihr übriges und Zack Fertig: Stauraum für Lektüre.

Was man dafür braucht:

Hairpin legs (wir haben unsere bei Ebay gekauft)
Ein Turnkastenelement (kriegt man mittlerweile auch relativ einfach gebraucht bei Ebay oder Ebay Kleinanzeigen)
Holz für die Einlegeböden
Winkel

Schritt 1

Bretter auf die gewünschte Größe zuschneiden (lassen). Unsere sind 60cm breit und 30cm tief.
Jedes Brett mit vier Winkeln in dem Rahmen befestigen.

Schritt 2

Die Hairpin Legs mit Schrauben unter dem Turnkasten befestigen.

Schritt 3

Den Kasten so zur Wand drehen, dass die "Füße" zur Wand zeigen. Dieser Abstandshalter hat dazu noch den Vorteil, dass auch größere Bücher ins Regal passen, weil sie nach hinten Platz haben. Löcher in die Wand bohren und das Regal an diesen Füßen zur eigenen Sicherheit mit Winkeln an der Wand befestigen.