Tetrapacklampe Tutorial

Lamp Level Asian.
 
For all the English-Readers, HERE you can see the Tutorial in English

Wer die Seite 9gag kennt, hat sie vielleicht schon einmal gesehen. Eine Lampe, bestehend aus100% Tetrapacks (Tetrapäckern?). Hergestellt von einem Asiatischen Designer, der über unglaublich viel Geduld, Muße und Zeit für Fummelkram verfügen muss. Das Problem an der Sache: man sieht den Arbeitsaufwand nicht unbedingt am Endprodukt. Natürlich denkt man „Wow, das sieht total gut aus, sowas möchte ich auch können“ und ich dachte dazu noch „das kann machbar sein“. Ha!

Ich habe mir also die verweisenden Links: (1 und 2) zu der Lampe angeguckt und tatsächlich eine Anleitung gefunden. Also hab ich meinen schon öfter erwähnten verrückten Freund angehauen, der tatsächlich für so einen ***** zu haben ist. Wir also Tetrapackata gesammelt und uns hingesetzt und gebastelt. Nach der Anleitung.

Nach einem überdimensionalen Zeitaufwand von 8 Stunden hatten wir die Einzelteile soweit, dass man sie nach dem im Internet auffindbaren Bauplan zusammensetzen konnte. Bis wir uns dann die Kommentare zu der Lampe angeguckt haben und uns siedend heiß klar wurde, dass wir gerade mal ein bisschen weniger als die Hälfte hatten und uns der Bauplan nur das Prinzip klarmachen sollte. Wir hatten also nach 8 Stunden nervenaufreibender Bastelkleinarbeit (Das hört sich jetzt dramatischer an als es ist, es hat auch sehr viel Spaß gemacht) die Wahl, ob wir jetzt noch einmal ca 10 Stunden basteln dranhängen, plus noch nicht einschätzbare Zusammenbauzeit, oder ob wir umdisponieren. Aufgrund mangeldem Bastelmaterials (20 Tetrapa.... manno, 20 Aluminumbeschichtete Getränkeaufbewahrungsbehälter reichen nicht für die ganze große Lampe) und Enttäuschung durch in weite Ferne gerückte Fertigstellung entschieden wir uns dazu, selber kreativ zu werden und entwarfen einen Bauplan für eine weitaus kleinere und wesentlich uneindrucksvollere Lampe. Aber sie ist dafür fertig geworden. Sogar noch an dem Abend.

Und so gehts:

Was man dafür braucht:

Geduld!!!

Mion Tetrapöckern mit silbernem Innenleben (wir hatten ca 20)

Heißkleber

Cutter oder am besten sogar eine Schneidemaschine

Lineal

Schritt 1
Man spüle die Tetrapucken aus und nehme sie auseinander, sodass man eine Fläche hat, mit der man arbeiten kann.

Dann schneide man Streifen, ich kann leider nicht mehr sagen wie viele wir genau hatten, da wir das nach und nach gemacht haben. Für die Dreiecke sollen die Streifen 2,1cm breit sein, für die Verbindungsstücke 1,8cm.
Die Dreiecke für die Sechsecke werden einfach viermal um einen 2,1er Streifen gelegt und so hat man ein großes Dreieck plus Klebefläche und die Dreiecke für ein Fünfeck legt man erst einmal um den 2,1er, dann zweimal um den 1,8er und dann noch einmal um den 2,1er damit man die Klebefläche ebenfalls hat. Die Verbindungsstücke müssen sich nicht unbedingt an die vorgegebene Länge halten, das ist relativ variabel, unsere waren 9,5cm lang, das war wunderbar.

Schritt 2
Die Dreiecken für die Sechsecke sind gleichschenklig und haben jeweils eine Seitenlänge von 2,1 cm, bei den Dreiecken für die Fünfecke sieht das jeweils so aus, dass zwei Seiten 1,8 cm und eine 2,1 cm lang sind. 20 Sechsecke und 11 Fünfecke braucht man, nach unserem Modell. Das heißt120 Große Dreiecke und 55 kleine. Dann jeweils nochmal 175 Verbindungsstücke für die Sechs- und Fünfecke dann nochmal welche um sie letztendlich zusammenzuverbinden.

Schritt 3a Dreiecke
Der verrückte asiatische Mitbürger hat diese Lampe pur gefaltet, aber da wir nicht so bewandert mit irgendwelchen Origamitechniken  sind, haben wir uns dazu entschieden Heißkleber einzusetzen. Man falte also die Dreiecke wie oben beschrieben und klebe sie an der Seite die zweimal gelegt ist. Die Klebefläche.

Schritt 3b Sechsecke.

Man verbindet zwei Dreiecke mit einem Verbindungsstück, indem man dieses in der Mitte knickt und an jede der Laschen jeweils ein Dreieck hängt. Dann knicke man die Laschen ein, nach innen, zwischen die beiden Dreiecke. (Auch hier gilt wieder:Wenn man nicht zufällig Origamifan ist, kleben). Dies so oft tun, bis man drei Zweierpärchen zusammen hat. Dann zwei dieser Zweierpärchen auf die gleiche art verbinden und zuletzt noch das dritte Zweierpärchen einfügen, sodass man ein Sechseckhat. Davon werden letztendlich 20 benötigt (viel spaß ;)

Schritt 3c Fünfecke

Hier ist es so ähnlich wie bei den Sechsecken, nur muss man darauf achten, dass die langen Seiten, die 2,1er Seiten der Dreiecke außen sind, sodass sie sich später nahtlos in die Lampe einfügen. Und es sind nur 5 Dreiecke.

Schritt 4
Hat man dies alles geschafft, dann füge man die Lampe zusammen. Und zwar dürfen 
keine zwei Fünfecke sich berühren. Das heißt: Jedes Fünfeck ist umgeben mit 5 Sechsecken und immer so weiter. Wie ein Fußball. Einen Platz für ein Fünfeck lässt man frei, dort kann man später die Lampenfassung einhängen. Verbunden werden sie von Innen mit den Verbindungsstücken.Das ist ein bisschen fummelig, aber so wird sie am Ende stabil. Und zwar stecke man die Verbindungsstücke am Ende genauso wie oben bei den Sechs- und Fünfecken, allerdings klebe man sie diesmal nicht in der Mitte, sondern jeweils die Laschen an den dazugehörigen Teilen fest, damit die Lampe die Möglichkeit hat Rund zu  werden und auseinanderzugehen, wie eine große Blume.