Please fasten your Seatbelt - Sicherheitsgürteltutorial

Schon als Kind fand ich die Sicherheitsgurte der Flugzeuge total super und faszinierend und superfaszinierend. „Klick“ – Zu. „Lift“ – Offen. Klick, Klick. Klick. Klickklickklick. Bis mich der Anzugtragende Sitznachbar mit

Schaum vor dem Mund

anstarrte. Ups.

Irgendwann flog ich dann auch mal alleine, man ist ja auch ab einer gewissen Zeit alt genug. Die Sicherheitsgurte fand ich immer noch toll. Das Geräusch ist einfach der Hammer.

Auf

natürlich unkriminellem

Wege,

fernab von kleptomanischen Zügen

, fand ein solcher Gurt seinen Weg zu mir.

Was man dafür benötigt

Einen Sicherheitsgurt

Eine Nagelschere oder Nahtauftrenner

Eine Nähmaschine

Schritt 1

 Man trenne an den hinteren beiden Enden die Nähte auf. Dies geht am besten mit einer

Nagelschere

, da man mit der eine Naht auch von Oben aufgetrennt bekommt (wie ein Greifvogel). Mit dem

Nahttrenner

gehts sicher auch.

Anschließend nehme man die Haken heraus.

Schritt 2

Man lege die beiden Enden aufeinander und nähe sie fest. Viereck mit X drin. Hält zwar

keine 3 Tonnen

, wie der vorherige Gurt, doch muss er ja auch nicht mehr.

Schritt 3

Klick, Klick. Klick. Klickklickklickklick.