Stadturlauberei

Aus einer Stadt in eine andere zu fahren, ist oberflächlich betrachtet vielleicht

nicht die beste Urlaubsstrategie

. Aber sich ein paar wundervolle Menschen zu schnappen, in die

große rote Feuerwehr

zu steigen und gen Amsterdam zu reisen war absolut

keine schlechte Entscheidung

.

Wir sind

keine strukturierten Stadturlauber

, die von Wahrzeichen zu Wahrzeichen hasten, um viele Fotos eben dieser mit nach Hause zu bringen und in einer mäßig interessanten und

durchschnittlich-spießigen Powerpoint-Präsentation

der Familie vorzuführen.

Wir sind

zufällig-Entdeckende

, mit

alternativen Zielen

, stets in der Hoffnung auf dem Weg interessante

Schönigkeiten

zu entdecken.

Der Zufall darf es richten, denn das tut er meistens.

Im Kampf gegen den

Campingplatz-Touri-Stempe

l, gegen

wasserfallartigen Regen

, der durch die plötzlich kaputte Dichtung ins "Schlafzimmer" dringt, gegen teure Parkplätze und das

Nichtvorhandensein unbesiedelter Waldstücke

fanden wir doch ein wenig restsommerliche Erholung.