Lichtspiel

Den ganzen Tag redet man davon, dass man Abends

unbedingt tanzen

gehen möchte, sucht sich Veranstaltungen heraus, setzt sich hin, um nochmal eine Mate zu trinken,

in Berlin tauchen coole Leute ja erst spät

, oder fast wieder früh auf. Und dann sitzt man da. Und trinkt eine Mate. Und einen Glühwein. Und die Freundin vom Mitbewohner vom Äffchen strickt.

Und es ist gemütlich

. Und dann strickt der Mitbewohner auch. Mit Knicklichtern. Und dann ist da die Kamera. Und dann kommt die Erkenntnis, dass man mit einer Kamera, einem Stativ, einem Feuerzeug, einer Taschenlampe, Knicklichtern und langer Belichtungszeit

viel Spaß haben

kann.

Und dann kam der

Kreativitätsschub

. So kann man seinen

Samstagabend

auch verbringen.