Globuslampe Tutorial

Die Welt steht Kopf. Im wahrsten Sinne.
Ich kam zu diesem Projekt, wie die Jungfrau zum Kinde. Auf einer Flohmarktveranstaltung klappte ein Tisch unter (anderem unter) der Last der Welt zusammen, verständlich. Und während unsere Standnachbarn händeringend und schimpfend ihren Kram zusammensammelten, ungeachtet dessen, dass die Welt gebrochen am Boden lag, schlossen wir Freundschaft.
Und da niemand kaputte Gegenstände haben will, kam sie mit mir und bekam einen neuen Sinn und Zweck.

Ich bin übrigens total begeistert von diesen Fransen. Schon seitdem ich im besten Stoffladen der Welt arbeite, liegen sie im Regal und niemand kauft sie. Und ich wusste bis gestern auch nicht wofür ich sie hätte gebrauchen können, aber nun geben sie meiner Welt einen Touch von Omas alter Wohnzimmerlampe.

Was man dafür braucht:
Globus (Am besten ein kaputter, ein heiler wäre zu schade zum auseinandernehmen)
Heißmesser
Fassung
Fransen
Kleber

Schritt 1

Schritt 1

Schritt 3

Schritt 3

 

 

Und so gehts

Schritt 1
Man schneide mit dem Heißmesser den Globus 
in der Mitte durch. Alternativ geht sicher auch eine Säge, wenn man vorsichtig einen Anfang macht, damit man nicht abrutscht.

Schritt 2
Man entferne die Innereien des Globus'. Meiner hatte noch ein seltsames Glühbirnenlupengestell in seinem Bauch. Dann schleife man  vorsichtig ein bisschen die durch das Heißmesser gefärbten braunen Schnittränder ab.

Schritt 3
Da sich die braunen Plastikränder nicht vollständig entfernen lassen, nehme man Klebe und befestige die Fransen knapp über der Schnittkante. Nur noch die Fassung anbringen. Dazu nutze man das Praktische Loch, welches sich sowieso schon in den meisten Globen befinden.

Fertig